Die Königin ist für die Eiablage verantwortlich. Sie wird von einem kleine Hofstaat von Arbeiterinnen gepflegt und gefüttert. Sie legt Eier, sogenannte Stifte, genau mittig auf den Boden einer Wabe. In den kleineren Waben legt sie befruchtete Eier, aus denen Arbeiterinnen werden. Wenn die Waben größer sind, legt sie unbefruchtete Eier und aus denen werden die Drohen.

Nach 3 Tagen schlüpfen aus den Eiern kleine Maden, die auf dem Wabenboden liegen.  Alle Maden werden die ersten drei Tage mit Gelee Royal gefütter, was die Ammenbienen in einer Drüse im Kopf produzieren. Soll aus der Made eine neue Königin heran reifen, z.B. zwecks Vermehrung des Volkes, wird die Made auch noch die nächsten 5 Tage mit Gelee Royal weiter gefüttert und Kann lenken, lenkt das Volk mit Pheromonen.

Arbeiterin -