Über uns

Angefangen hat alles ganz harmlos mit dem Gedanken, "etwas für die Umwelt zu tun".

Zu diesem Zeitpunkt war ein Bekannter von meinem Mann Tom Imker und nach kurzer Zeit hatten wir eine Bienenbeute im Garten stehen. Dieses Volk wurde auch von diesem Imker betreut und wir haben ihm dabei schon mal vorsichtig über die Schulter geschaut.

 

Leider hat dieses Bienenvolk den Winter nicht überlebt. Im nächsten Jahr war kein Bienenvolk im Garten und irgendwie fehlte etwas.

Also entschlossen wir uns, uns ausbilden zu lassen und uns auf die Bienen einzulassen.

 

In der Imkerschule in Bad Segeberg haben wir einige Schulungen besucht und wir wurden Mitglied im Imkerverein Mölln und Umgebung.

Über unseren Imkerverein haben wir auch unseren Imkervater kennen gelernt, der uns tatkräftig mit seinem Wissen unterstützte.

 

Und wir haben es in der ganzen Zeit nicht eine Sekunde bereut, dass wir uns auf die Bienen eingelassen haben! Und egal, wie stressig die Woche war - 5 Minuten auf die Waben schauen und die Mädels bei ihrer jeweiligen Beschäftigung beobachten, bringen einen sowas von schnell ins "ohm".

 

Leider muss ich dieses Hobby nun alleine weiter fort führen, aber das werde ich in unser beiden Sinne machen und weil mich die Mädels nach wie vor sowas von faszinieren ...